Grüner Gockel - Schöpfungsleitlinien

  Ihre Meinung ist gefragt. Kommentieren Sie unseren Entwurf  

Wir wollen in unserer Kirchengemeinde den „Grünen Gockel“, das Umweltmanagement der evangelischen Kirche einführen. Dazu werden „Schöpfungsleitlinien“ erstellt, die der Kirchenvorstand verabschieden wird. Sie finden hier einen Entwurf. Wir freuen uns auf Ergänzungen, Hinweise und Kommentare aus der Gemeinde. Bitte wenden Sie sich an das Umweltteam Beate Petersen, Susanna Wanke, Gerhard Bunk, Werner Fickenscher oder Pfarrer Grimmer, gerne über das Pfarramt.

E N T W U R F

Schöpfungsleitlinien der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Erlöserkirche Erlangen

„Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut.“ (Gen. 1, 31)

Wir sind als Christen und als Kirchengemeinde für unseren Umgang mit der Schöpfung verantwortlich vor Gott, vor den heutigen Menschen und vor den künftigen Generationen.

Deshalb ...

  1. haben wir Respekt vor der Schöpfung Gottes
  2. gehen wir nachhaltig und sparsam mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen (Energie, Wasser, Verbrauchsmaterial) um
  3. sollen unsere Gebäude und unser Grundstück das Leben von Mensch, Tier und Pflanzen im ökologischen Gleichgewicht fördern
  4. vermeiden und trennen wir konsequent jede Form von Müll
  5. bevorzugen wir fair gehandelte, biologische und regionale Produkte beim Einkauf;
  6. fördern wir den Schutz des Weltklimas und den Erhalt menschenwürdiger Arbeitsplätze
  7. achten wir bei Bau- und Sanierungsmaßnahmen auf Umweltverträglichkeit und hohe Energieeffizienz
  8. animieren wir zum Nachmachen durch Vorleben
  9. machen wir unsere Schöpfungsleitlinien in unseren Gruppen, in Veranstaltungen und im Kindergarten zum Thema
  10. setzen wir die Umsetzung dieser Leitlinien mit Hilfe des kirchlichen Umweltmanagements um, halten rechtliche Vorgaben ein und verbessern uns kontinuierlich weiter.