Plastik vermeiden - Wo einkaufen?

Darum geht es. Um Reduzierung diesen Mülls. Jeder, wirklich Jeder, kann sich beteiligen. Fangen wir also damit an!

Zunächst einmal müssen wir wissen, wo wir verpackungsfrei einkaufen können. Man muss sich das vor dem Einkauf bewusst machen. Das reicht schon. Es gibt Läden, da gibt es kaum eine Chance ohne Plastikverpackung den Laden zu verlassen. Dort sollte man dann eben nicht so oft hingehen.

Hier eine kleine Ideensammlung, wie man - mit etwas Planung -  ohne Plastikumverpackung in unserer Nähe kaufen kann.

Was kann ich ohne Plastik einkaufen
Brot Beim Bäcker
schmeckt sowieso besser
Wurst, Fleisch, Käse Beim Metzger
oder an der Wurst- und Käsetheke. Evtl. eigenes Gefäß mitbringen
Gemüse, Kartoffeln, Eier Beim Bauern direkt / auf dem Markt
2 mal wöchentlich kommt der Bauer zu uns an den Anger
Wasser Getränkehändler in Glasflaschen
oder Leitungswasser und Wassersprudler
Nudeln Kartonverpackung
Getränke außer Wasser Glasflaschen kaufen
ok, die sind schwerer. Wer diese nicht tragen kann nimmt eben Plastik oder lässt sich helfen.
Alle anderen können Glas nehmen
Gewürze Plastik reduzieren: Nachfüllpackungen verwenden
Waschmittel Pulver in Kartonverpackung
Nachfüllverpackungen
Seifen

Das sind einmal meine ersten Gedanken. Würde mich freuen, wenn sich jemand mit Ideen beteiligt. Man muss sich auch nicht gleich versklaven oder ein schlechtes Gewissen bekommen, wenn man sich nicht an alles hält.

Unser Ziel: 33 Gramm am Tag an Plastik sparen. Wenn es dann 20 Gramm sind, auch nicht schlimm. Hauptsache wir fangen an