Profil und Konzentration

Die Kirche steht – das ist nicht neu – vor der Aufgabe, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Faktoren dabei sind u.a. zurückgehende Mitgliederzahlen, in Zukunft vermutlich sinkende Kirchensteuereinnahmen, weniger Pfarrerinnen und Pfarrer, der demografische Wandel. Unter dem Titel „Profil und Konzentration“ (PuK) sollen die Aufgaben der Kirche und der Kirchengemeinden konzentriert werden.

Es muss nicht mehr überall alles geleistet werden. Vor Ort soll evangelische Kirche deutlich Profil zeigen. Der strategische Leitsatz dieses Prozesses lautet:

Die ELKB gibt Zeugnis von der Liebe des enschgewordenen Gottes. Sie orientiert sich am Auftrag der Heiligen Schrift und organisiert ihre Arbeitsformen und ihren Ressourceneinsatz konsequent auf das Ziel hin, dass Menschen mit ihren heutigen Lebensfragen einen einfachen Zugang zu dieser Liebe finden.

Daraus folgen die Grundaufgaben:

  1. Christus verkündigen und geistliche Gemeinschaft leben 
  2. Lebensfragen klären und Lebensphasen seelsorgerlich begleiten
  3. Christliche und soziale Bildung ermöglichen
  4. Not von Menschen sichtbar machen und Notleidenden helfen
  5. Nachhaltig und gerecht haushalten

Das Dekanat Erlangen hat durch seinen Dekanatsentwicklungsprozess den Weg von „Profil und Konzentration“ schon teilweise beschritten. Es ist jetzt auch Erprobungsdekanat für die nächste Landesstellenplanung, die Ergebnisse von PuK berücksichtigen soll. Die Gemeinde der Erlöserkirche wird sich im Dekanat und der Region Süd diesen Herausforderungen stellen. Wir werden regelmäßig weiter darüber berichten