Sie sind hier

Startseite

Grüner Gockel

Grüner Gockel - Schöpfungsleitlinien

  Ihre Meinung ist gefragt. Kommentieren Sie unseren Entwurf  

Wir wollen in unserer Kirchengemeinde den „Grünen Gockel“, das Umweltmanagement der evangelischen Kirche einführen. Dazu werden „Schöpfungsleitlinien“ erstellt, die der Kirchenvorstand verabschieden wird. Sie finden hier einen Entwurf. Wir freuen uns auf Ergänzungen, Hinweise und Kommentare aus der Gemeinde. Bitte wenden Sie sich an das Umweltteam Beate Petersen, Susanna Wanke, Gerhard Bunk, Werner Fickenscher oder Pfarrer Grimmer, gerne über das Pfarramt oder nutzen Sie die Kommentarfunktion dieses Artikels

Grüner Gockel - Fortschritt Bestandsaufnahme

Der Grüne Gockel ist ein Umweltzertifikat einiger evangelischer Landeskirchen. Grundlage ist zum einen der biblische Schöpfungsauftrag, zum anderen die Umweltmanagement-Verordnung EMAS (eco management and audit scheme). Wir haben uns um dieses Zertifikat beworben.

Grüner Gockel - Die Bestandsaufnahme

Der Grüne Gockel ist ein Umweltzertifikat einiger evangelischer Landeskirchen. Grundlage ist zum einen der biblische Schöpfungsauftrag, zum anderen die Umweltmanagement-Verordnung EMAS (eco management and audit scheme). Wir haben uns um dieses Zertifikat beworben. Inzwischen hat die Bestandsaufnahme stattgefunden, bei der das Kirchengebäude, das Gemeindehaus und zum Teil auch der Kindergarten mit einbezogen wurden.

Grüner Gockel - Die Arbeit beginnt

Der Grüne Gockel ist ein Umweltzertifikat evangelischer Landeskirchen. Grundlage ist zum einen der biblische Schöpfungsauftrag, zum anderen die Umweltmanagement-Verordnung EMAS (eco management and audit scheme). Wir haben uns um dieses Zertifikat beworben. In nächster Zeit erfolgt die Bestandsaufnahme, bei der das Kirchengebäude, das Gemeindehaus und der Kindergarten einbezogen werden.

Grüner Gockel - Das Team

von links nach rechts:

  • Herr Dr. Grimmer
  • Herr Werner Fickenscher
  • Frau Beate Petersen
  • Herr Gerhard Bunk
  • Frau Susanna Wanke (nicht auf dem Bild)
  • Herr Brinkmann von der Landeskirche 

Grüner Gockel - Der Beschluss

Christen bekennen sich zu Gott als dem Schöpfer. Die Bewahrung der Schöpfung ist eine zentrale Aufgabe kirchlichen Handelns. Die Landessynode hat daher im April 2009 empfohlen, Umweltmanagementsysteme wie den "Grünen Gockel" möglichst flächendeckend einzuführen.

Grüner Gockel - Umwelterklärung 2017 der Landeskirche

In welchem Rahmen bewegen wir uns?

Hier das Beispiel der Landeskirche

Lesen Sie hierzu bei Interesse die

Umwelterklärung 2017 des Landeskirchenamtes der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Klicken Sie hierfür auf das Bild

Grüner Gockel -Der Flyer

Der Flyer stellt das kirchliche Umweltmanagementsystem "Grüner Gockel" vor.

Quelle: https://umwelt-evangelisch.de/ (27.09.2017, 18:00 )